Schnee räumen extrabreit!

Schnee räumen extrabreit! 1

Unser Eigenbau Flächenschieber befreit auf einen Rutsch ganze 5,40 Meter Breite!

Schnelligkeit und Volumen sind beim Schnee Räumen zu den Stoßzeiten Trumpf!

Durch starken Schneefall und eine dicke Schneeschicht kommt es meist zu langen Stau, Auffahrunfällen. Der Berufsverkehr kommt zum Erliegen. Die Lage ist zur Saison teils dramatisch und alle leiden unter den Schneemassen besonders im städischen Raum und auf Anfahrtswegen von und zur Arbeitsstelle. Märkte, Geschäfte und Hotels sind nur schwer zugänglich und die Unfallgefahr auf Gehsteigen, Parkflächen und Einfahrten steigt.

Folgende Probleme entstehen durch unerwarteten Schneefall:

  • Anfahrtswege sind versperrt
  • Unfallgefahr steigt
  • rechtliche Folgen, wer Pflichten nicht nachkommt
  • Staus durch unbefahrbare Straßen und Zufahrten
  • große Räumfahrzeuge kommen nicht durch zugeparkte Straßen zu ihrem Einsatzort
  • Sportplätze sind unbenutbar
  • Discounter haben Umsatzeinbußen

Wir haben uns Gedanken gemacht, wie wir mit den Problemen großer Schneemengen fertig werden können – und wir haben eine Lösung gefunden, diese entwickelt und gebaut:

Unseren extrabreiten, ausklappbaren Flächenschieber!

Die Besonderheit ist, dass der Flächenschieber ein- und ausgeklappt werden kann. Sehen Sie den großartigen Vorteil? Das bedeutet, wir können variabel mit relativ schlanken Fahrzeugmaßen auch durch engere Straßenzüge fahren oder bis zur maximalen Breite von 5,40 Metern voll ausgeklappt, schnell und gründlich räumen.

Unser Spezial Flächenschieber schafft viele Vorteile!

  • Geschäfte und Hotels werden schneller erreichbar
  • Staus werden so weit wie möglich vermieden
  • Unfallgefahr sinkt schnell auf ganzer Breite
  • auch problematische Anfahrten in Wohngebieten durch eingeklappten Schneepflug möglich
  • Sportplätze werden wieder benutzbar
  • große Parkflächen können schnell wieder befahren werden (z. B. P+R Plätze, Discounter, Hotelparkplätze)
  • Schüler und Lehrer erreichen pünktlich ihre Schule

ergänzen Sie Ihren Kommentar